Start Rückblick Meisterfeier 2006 @ Stadion & Leopoldstr.

Meisterfeier 2006 @ Stadion & Leopoldstr.

Da ist das Ding, da ist das Ding!

…zum…
http://www.fcb-fanfotos.de/fcb_dortmund130506c.JPG

Jubelstürme, Abschiedstränen, Torfestival: Am Tag der großen Gefühle feierte der FC Bayern mit seinen Fans überschäumend den 20. Titelgewinn und die Verteidigung des Doubles als erste deutsche Mannschaft überhaupt. Als Bayern-Kapitän Oliver Kahn um 17.32 Uhr die Meisterschale aus den Händen von DFL-Vorstand Werner Hackmann überreicht bekam und in die Höhe reckte, kannte der Jubel in der Allianz Arena keine Grenzen.

Los ging es bereits am Samstag Vormittag. Seit vielen, vielen Jahren pflegt unser Südkurventrompeter Manni die Tradition, nach gewonnenen Meisterschaften ein Bad im Olympiasee zu nehmen. Es spricht für ihn, dass er sich auch vom Umzug in die Arena nicht davon abhalten läßt. Spanner und traditionsbewußte Meisterschafts-Feierer konnten dem Schauspiel um 11:30 Uhr am Ufer hinter der Gegengerade (Richtung Südkurve) beiwohnen!

Im Stadion waren heute alle in bester Partystimmung. Tolles Wetter und sommerliche Temperaturen machten einen traumhaften Fussball-Nachmittag perfekt. Früher als gewohnt sollte man heute seinen Platz in der Südkurve einfinden, denn der „Club Nr.12“ hatte wieder eine große Choreographie vorbereitet (siehe 2. Bild im Review oben). Eine rießige „20“ die für die 20. gewonnene Meisterschaft steht und ein kurzes Transparent mit „ohne Wort“ traf den Nagel eigentlich auf den Kopf. Zum Einlaufen der Mannschaften wurde diese stolz präsentiert.
Grund für der frühere Beginn war die Verabschiedung von 3 Spielern. Jens Jeremies (Karriere-Ende), Bixente Lizarazu (Karriere-Ende) und Michael Ballack (Wechsel) kündigten ihren Abschied an. Immer ein mulmiges Gefühl wenn man jahrelange Spieler zum letzten Mal sehen wird.

Das Spiel war recht durchwachsen und nach 62Sek führten die Dortmunder bereits durch den Tschechen Jan Koller mit 1:0. Bei Bayern meldete sich das „Torphantom“ Makkay mal wieder zurück, Ballack schoss noch ein Abschiedstor und unser Fussball-Gott Bastian Schweinsteiger erzielte auch ein schönes Tor. Am Ende aber doch nur ein 3:3 unentschieden. Wie wir aber sangen: scheißegal, scheißegal, scheißegal 😎

Nach Spielende wurde die Meister-Schale von den DFB-Bossen (zum Glück nicht Jürgen Klinsmann) an Olli Kahn überreicht. Um 17:32Uhr streckte er sie in die Höhe und wurde mit dem typischen Konfetti-Regen überschüttet.
Die Spieler feierten nun ausgelassen mit den Fans und es gab die traditionellen Weißbierduschen

Nach den Feierlichkeiten in der Allianz Arena ging es per Auto-Corso in die Münchner Innenstadt, wo tausende Menschen die Straßen säumten und dem Double-Gewinner eine begeisternde Triumphfahrt bereiteten. Rund drei Stunden nach dem Schlusspfiff betraten die Bayern das Rathaus, wo sie zunächst von Oberbürgermeister Christian Ude empfangen wurden, ehe sie sich den rund 25.000 Anhängern auf dem Marienplatz präsentierten. Review + Bilder vom Marienplatz KLICK

P.S.: In der Halbzeit-Pause gab es noch eine kleine Weltpremiere: der neue Paulaner-Fernseh-Spot mit Olli Kahn