Erdinger Herbstfest Ticker 2014

Foto: ednetz
Was ist los auf dem Erdinger Herbstfest 2014? Vom Festplatz direkt hier auf ednetz: Schönes, Skurriles, Erheiterndes, Erstaunliches und Lustiges vom Herbstfest Erding – alles hier zum Nachlesen.

Das 74. Herbstfest Erding ist zu Ende

[quote_box_center]

So schnell vergehen zehn Tage und alles ist wieder vorbei.

Wir bedanken uns bei euch allen für jeden Like und jeden Kommentar auf unserer Facebook-Seite. Wir hatten sehr viel Spaß und haben uns sehr gefreut, dass ihr unsere Posts und Beiträge, auf Facebook und auch hier, so begeistert angenommen habt.

Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr! Das 75. Herbstfest Erding (ein Jubiläum!), über das wir euch gerne wieder mit aktuellen Bildern, Videos, Tipps und Infos auf dem Laufenden halten werden.

Hoffentlich beschert euch dieser Ticker noch in Zukunft viele schöne Erinnerungen an das Herbstfest Erding 2014. Wenn ihr noch schöne Bilder, Videos oder lustige Anekdoten für uns habt, die hier auf keinen Fall fehlen dürfen, dann schreibt uns.

Auch für Anregungen, Vorschläge und Kritik, was wir nächstes Jahr besser oder anders machen können, freuen wir uns.

Bis zum nächsten Herbstfest!

Euer ednetz-Team

[/quote_box_center]

Tag 10, 7. September

Endspurt auf dem Erdinger Herbstfest!

Petrus ist aber doch ein Bayer und bescherte uns für das letzte Herbstfest-Wochenende schöneres Wetter. So wurde der Herbstfest-Ausklang bei milden bis warmen Temperaturen noch unvergesslich. Nicht zuletzt wegen des atemberaubenden Musikfeuerwerks der Stadt Erding, das am Abend den Himmel erleuchtete.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Idx5YoJC1qc&w=420&h=315]

Die Trennung vom allseits geliebten Herbstfest fiel auch nicht leicht, so sangen tausende Fans zusammen mit d’Moosner zum Schluss noch „Stand by me“. Bleiben tut das Herbstfest zwar nicht, aber es kommt im nächsten Jahr wieder.

Herbstfest-Bilanz der Polizei

Insgesamt hatte die Polizei in diesem Jahr weniger Delikte als 2013 zu verzeichnen. Die meisten waren Diebstähle, Sachbeschädigungen und Körperverletzungen, letzteres lässt sich wohl auf Enthemmungen aufgrund von zu hohem Alkoholkonsum zurückführen. Einen vollständigen Bericht der Polizei hat das Erdinger Wochenblatt veröffentlicht.

Tag 9, 6. September

Wie die Zeit verrennt: Da ist er schon, der neunte Tag. Wieder ist ein Großteil des Erdinger Herbstfests vorbei. Doch noch bleibt das Wochenende. Und das heißt: Gas geben. Endlich spielt auch einmal das Wetter mit. Auf dem Herbstfest dürfte heute also gut was los sein.

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Genauso zum Herbstfest wie die Tracht und die altbekannten Party-Bands gehören inzwischen auch die Glupperl. Auf Facebook haben wir euch gefragt, wie viele ihr schon habt und was da so drauf steht.

Unser Ergebnis: Auf den meisten Glupperl steht der eigene Name. Schatzi und Prinzessin werden auch sehr gern genommen. Auch haben wir Glupperl entdeckt, auf denen Traumfrau, Dorfdepp oder Abänderungen sowie Spitznamen geschrieben stehen wie Annanos. Auf anderen Glupperl passen wiederum ganze Insider-Witze.

Glupperl waren übrigens auch auf dem ein oder anderen Bild zu sehen, das ihr im Rahmen unseres Fotowettbewerbs an unsere Facebook-Chronik gepostet habt. Hier noch einmal die Gewinner im Überblick:

1. Platz: Anne Julia Mittelstädt (7 Likes): 2 Biermarken
2. Platz: Alexandra Schellhase (4 Likes): 1 Biermarke
2. Platz: Maxi Karpfinger (4 Likes): 1 Biermarke

Herzlichen Glückwunsch!

Schläger und Idioten werfen dunkle Schatten auf das Herbstfest

Leider war es am heutigen Samstag nicht so friedlich, wie es eigentlich sein sollte. „Erdinger Wiesn geht blutig zu Ende“ betitelt es der Erdinger Anzeiger für seine Ausgabe am Montag. Ein 16-Jähriger wurde mit einem Maßkrug geschlagen und erlitt nicht unerhebliche Verletzungen im Bereich der Schulter und des Nacken. Er befindet sich im Krankenhaus. Ein anderer Herbstfestbesucher musste nach einer Schlägerei in eine Augenklinik nach München gebracht werden. Ein 19-jähriger Betrunkener wiederum geriet so außer Rand und Band, dass er sogar die Polizisten angriff und im Erdinger Klinikum ausnüchtern musste.

Das sind unschöne Schatten, die da auf unser Herbstfest fallen. Das „blutige Ende“ finden wir aber etwas vorschnell geurteilt. Wir wünschen den Opfern gute Besserung und hoffen auf einen schönen Abschluss des Herbstfestes am morgigen Sonntag.

Tag 8, 5. September

Das letzte Herbstfest-Wochenende steht in den Startlöchern – auch, wenn die Wetterfee uns das anscheinend nicht so recht gönnen mag.

Heute ist Tag der Behörden und Betriebe, das heißt in den Zelten wird heute ziemliche Platzmangel herrschen. Also frühzeitige Ankunft ist ratsam, solltet ihr nicht mit eurer Firma da sein.

Aber da wären ja auch noch die Fahrgeschäfte. Davon haben wir in diesem Jahr nämlich gleich zwei, die uns eine großartige Aussicht versprechen.

100 Meter hoch und 88 Meter Fallhöhe verspricht uns der Mega King Tower. Sogar in Eitting kann man ihn abends noch Leuchten sehen. Er beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur einer Sekunde und ist der größte transportable Freifallturm der Welt. „Eine Attraktion, um die uns viele beneiden“, sagt OB Max Gotz in seinem Videoblog. Und dasmit gutem Grund, schließlich feiert der Mega King Tower Deutschlandpremiere in Erding.

Einer unserer Redakteure hat ihn schon getestet und wurde nicht enttäuscht. Der Fall dauerte länger als gedacht und ist sein Geld wert.

Allerdings raten wir: Sucht euch den richtigen Platz, wenn möglich. Denn sonst habt ihr vielleicht Pech und werdet um den einzigartigen Blick aufs Herbstfest betrogen, wenn ihr auf der falschen Seite sitzt.

Tag 7, 4. September

Das Wetter ist noch immer grau und trist. Dennoch ist es heute bunt auf dem Herbstfest Erding, denn heute ist Kinder- und Familien-Nachmittag. Noch bis 18 Uhr sind die Preise an allen Fahrgeschäften ermäßigt.
herbstfest-bingo-2013Außerdem sind heute Abend mit d’Moosner (Weißbräu) und Dolce Vita (Fischer’s) zwei echte Party-Bands vertreten, die für die richtige Herbstfest-Stimmung sorgen.

Aber die spielen immer nur dieselben Lieder? Na umso besser! Einfach unseren Herbstfest-Bingo-Zettel ausdrucken, mitnehmen und Spaß am Spiel haben!

Tag 6, 3. September

Foto: ednetz / Sebastian Eggersberger
Foto: ednetz / Sebastian Eggersberger

Heute war wieder einiges los auf dem Herbsfest Erding – trotz des doch recht durchwachsenem Wetters. Am Abend waren die Zelte voll, lediglich in den Biergärten konnte man noch das eine oder andere Plätzchen erhaschen.

Mitten im Getümmel treffen wir die Manu, das diesjährige Herbstfestmadl. Gerne lässt sie sich mit uns auf einen Ratsch ein, denn das ist mit das Schönste am Herbstfest: Das Miteinander, neue Leute treffen und auch eben mal zu ratschen.

Gewinnt Biermarken!

Foto: ednetz / Sebastian Eggersberger
Foto: ednetz / Sebastian Eggersberger

Nicht vergessen: Wir verlosen 2×2 Biermarken! Postet eure schönsten Herbstfest-Fotos auf unsere Herbstfest-Facebook-Chronik. Weitere Informationen zu unserem Gewinnspiel gibt es hier.

Impressionen zur Herbstfest-Halbzeit

Tag 5, 2. September

Petrus war heute wohl nicht in Feierlaune. Die Erdinger allerdings schon. Daran ändern auch ein paar Regentropfen nichts. Für Stimmung war trotzdem gesorgt und als das Feuerwerk am Himmel über dem Herbstfest erleuchtete, dachte doch niemand mehr ans Wetter.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=dUtzcyRqzeA?list=PLq7HzNZGx17Vedlc7dkyslrlQMWVQM1d-&w=560&h=315]

Axel Hundt hat uns auf Facebook noch ein schönes Video vom Feuerwerk der Schausteller zukommen lassen. Vielen Dank dafür!

Tag 4, 1. September

Welch ein Skandal! Der Gaucho-Tanz auf dem Herbstfest Erding?
Ja, die National-Elf musste sich einige Kritik für ihren Siegestanz in Berlin gefallen lassen. D’Moosner aber haben gestern mit den Erdingern den „skandalösen“ Gaucho-Tanz vollführt und die Stimmung im Weißbräu-Zelt weiter angeheizt.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=DozWMwniK8U&w=640&h=360]
Danke an Bernd für das Video.

Nicht nur auf dem Herbstfest Erding erfreut sich der Gaucho-Tanz großer Beliebtheit. Schon jetzt wird er als potentieller Wiesn-Hit neben „Atemlos“ von Helene Fischer gehandelt. Auf dem Herbstfest in Rosenheim wird ebenfalls der Gaucho-Tanz gefeiert und nun können wir davon ausgehen, dass sich auch auf der Wiesn dieser Trend fortsetzen wird.

Aber nicht vergessen: Erding hatte den Gaucho-Tanz VOR der Wiesn!

Tag 3, 31. August

Regen, Regen, Regen. Am dritten Herbstfest-Tag war Petrus den Erdingern und ihren Gästen nicht ganz hold. Teilweise schüttete es wie aus Kübeln. Der Stimmung allerdings tat das keinen Abbruch: „Alles super – so wie jedes Jahr“, so das Fazit einer eingefleischten Herbstfest-Besucherin.

Aus Sicht der Polizei hingegen verlief der Beginn des Herbstfest Erding weitestgehend ruhig. Wie der Erdinger Anzeiger berichtet, kam es zu einer Rangelei (im Fischer’s-Zelt) sowie zu mehreren Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz. Schlimmer traf es hingegen eine 24-Jährige aus Bockhorn: Sie wurde auf dem Weg zu ihrem Auto von zwei Männern sexuell belästigt. Einer der beiden fasste ihr dabei unter den Rock. Erst als ein anderer Autofahrer die Scheinwerfer seines Wagens anmachte, flüchteten die beiden Männer.

Tag 2, 30. August

Nicht nur ednetz, auch der Bayerische Rundfunk war gestern bei der Herbstfest-Eröffnung zu Gast. Warum internationale Gäste so gerne zum Erdinger Herbstfest kommen, was OB Max Gotz zum Festauftakt sagt und wie oft eingefleischte Fans vorbeischauen – all das verrät das Video des BR. Aber am besten: Seht selbst.

Auch Herbstfest-Besucher drehen fleißig Videos. So tummeln sich schon ein paar auf Youtube. Dieses hier wurde uns vom Schorschi zugespielt. Herzlichen Dank.
Scharivari Sextett mit „Irgendwann bleib i dann dort“ von STS.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=zJ7jVn60ZuQ&w=480&h=360]

Tag 1, 29. August – Eröffnung

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

O’zapft is! Endlich ist wieder Herbstfest in Erding. Schon am Schrannenplatz haben sich viele Herbstfest-Freunde zusammengefunden, lauschten der Erdinger Stadtkapelle und schlossen sich dem Festzug durch die Lange Zeile an.

Um 16:30 Uhr waltete Oberbürgermeister Max Gotz seines Amtes und zapfte traditionell das erste Fass an. Damit ist das 74. Erdinger Herbstfest offiziell eröffnet. Aktuelle Bilder, Amüsantes, Schönes und Erheiterndes gibt es während der 10 Tage hier auf ednetz in unserem Herbstfest-Ticker.

Donnerstag, 28. August

Morgen ist es endlich soweit! Auf dem Festplatz werden gerade die letzten Vorbereitungen getroffen, letzte Tische in den Zelten und den Biergärten aufgebaut. Hin und wieder schleicht der Duft von frischem Steckerlfisch und Brathähnchen über den Platz.

Sonntag, 24. August

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Die Sonne scheint endlich mal wieder über Erding und da lohnt sich doch mal ein Spaziergang. Am besten über den Festplatz, denn dort gibt es inzwischen schon einiges zu sehen.
88 Meter ist der Freefall-Tower hoch, genannt „The Mega King Tower“. Er ragt bereits hoch über den Festplatz hinaus. Die dazugehörige Gondel, mit der es dann nach unten geht, muss noch justiert werden. Die Autoscooter hingegen warten in Reih und Glied auf ihren Einsatz in nur noch 5 Tagen. An den Zelten wird auch noch fleißig gearbeitet, Türen sind schon drin und die Biergärten nehmen langsam Gestalt an.

Mittwoch, 20. August

Heute ist schon das Riesenrad zu sehen, das sich auch schon dreht. Nur die Gondeln befinden sich noch im LKW daneben. Außerdem erscheinen immer mehr Buden auf dem Festplatz, diverse Kinderkarussells befinden sich im Aufbau und auch der traditionelle Autoscooter. In neun Tagen muss alles fertig sein, denn dann heißt es wieder: „O’zapft is!“

Donnerstag, 14. August

Auf dem Festplatz wird fleißig gearbeitet und es geht zügig voran. Inzwischen stehen schon beide Zelte und auch die Urweisse-Hüttn hat schon ihren Platz eingenommen.
Bald kommen auch die ersten Fahrgeschäfte.

Sonntag, 10. August

Keine Spur mehr vom Sinnflut zu sehen, aber die ersten Vorboten vom Erdinger Herbstfest sind schon sichtbar. Das Grundgerüst des Erdinger Zelts ist schon da.

Montag, 4. August

Foto: ednetz / Sebastian Eggersberger
Foto: ednetz / Sebastian Eggersberger

Das Sinnflut-Festival ist zu Ende und jetzt heißt es Abbauen und Platz schaffen für das Herbstfest Erding.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHerbstfest Erding
Nächster ArtikelDie Nacht der Blauen Wunder in Erding
Niklas schreibt seit 2013 für ednetz. Darüber hinaus für die Augsburger Allgemeine und den Erdinger Anzeiger. Er hat Staatswissenschaften an den Universitäten Passau und Turin studiert. In Erding ist Niklas zur Schule gegangen.
Sebastian studierte Druck- und Medientechnik an der Hochschule München und arbeitet bei der sebastian blum GmbH in den Bereichen Projekt- und Produktmanagement.