Stadtpark Erding

Seit der Wiedereröffnung 2013 erstrahlt der Stadtpark Erding in neuem Glanz. Ein naheliegendes Ausflugsziel und Entspannungsoase. Ganz kostenlos lädt das Naherholungsgebiet in der Herzogstadt zum Entspannen ein und für Groß und Klein gibt es hier immer noch einiges zu entdecken.

Tiergehege

[quote_box_right]
Öffnungszeiten Tiergehege
April – Okt. 8:30 bis 18:00 Uhr
Nov. – März 7:30 bis 16:15 Uhr
[/quote_box_right]Rehe, Kaninchen, Meerschweinchen und Ziegen zum Streicheln bietet der kleine Zoo im Stadtpark. Hier schreit der Esel mit dem Pfau um die Wette, der oben auf der Vogelvoliere thront.

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Kinder fühlen sich im Streichelzoo schon fast wie Heidi auf der Alm mit dem Geißenpeter. Daneben plätschert die Sempt, in der sich ein paar Enten und weitere Wasservögel tummeln. Während die Kleinen hier gefahrlos im seichten Bächlein plantschen können, gibt es für Eltern ein schattiges Plätzchen auf einer Parkbank und wer möchte, kann sich über die tierischen Bewohner des Stadtparks noch ein bisschen näher informieren.

Spielplatz

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Der neue Keltenspielplatz im Zentrum der grünen Oase ist ein wahres Spielparadies. Schon von Weitem kann man den großen Turm sehen, der spannende Spielmöglichkeiten bereit hält. Ebenso wie der Rest des WENIADUNUM, etwa mit dem Kletter- und Balancierparcours. Ganz nebenbei lernen Kinder und Jugendliche hier spielerisch, wie das echte Keltenleben früher war. Hierfür stehen mehrere kindgerechte Info-Tafeln parat, die mit einem Zeitstrahl zurück zu den Kelten führen.

Kunstpfad

Auch kulturell hat der Stadtpark einiges zu bieten. Auf den Spuren von Kunstwerken und Denkmälern führt der Kunstpfad durch den gesamten Park.

"Blaues Nest", Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
„Blaues Nest“, Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Neu im Stadtpark ist das „Blaue Nest“ von Harry Seeholzer. Der blaue Baumstamm mit den Einkerbungen und dem krönenden Nest steht symbolisch für das facettenreiche Bayern.

Denkmal Wilhelm von Diez, Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Denkmal Wilhelm von Diez, Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Schon länger gibt es schon das Denkmal zu Ehren des Malers Wilhelm von Diez, das sich direkt an der Sempt befindet. Seine Schüler errichteten dem Künstler und Wahl-Erdinger 1907 dieses Denkmal.

Denkmal Freiherr Walter von Grainger, Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Denkmal Walter von Grainger, Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Nicht zu vergessen ist natürlich das Denkmal zu Ehren des Gründers des Erdinger Stadtparks, Freiherr Walter von Grainger.

Dies ist nur ein Auszug des Kunstpfads. Am besten geht ihr selbst diesen Parcours mal entlang. Die Info-Beschreibung zu jedem Objekt ist auch angenehm kurz und es ist ein schöner Spaziergang. Versprochen!

Künftig will die Stadt den Kunstpfad immer weiter ergänzen und auch diverse Objekte austauschen. Es lohnt sich also, dem Parcours mehr als einmal zu folgen.

Sport und Erholung

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Zugegeben, wir haben keine Isar und keinen Flaucher. Aber dafür haben wir in Erding die Sempt und der Stadtpark ist ein mindestens ebenso schönes Naherholungsgebiet wie ein Flaucher an der Isar.

Selbst bei hohem Besucherandrang und vielen tobenden Kindern auf dem Abenteuerspielplatz findet sich noch immer ein ruhiges Plätzchen zum Lesen, Quatschen oder einfach nur um der Natur zu lauschen. Wer kein Buch und keine Zeitschrift dabei hat, findet im Stadtpark dennoch genug zu lesen, über seine Geschichte, aber auch über die Fauna und Flora. Dafür stehen zahlreiche Info-Tafeln zur Verfügung. Und wer weiß, vielleicht entdeckt man auch den einen oder anderen Bewohner, den man noch nicht kennt.

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Für Sportkanonen bietet der Stadtpark diverse Laufstrecken. Info-Tafeln zeigen die möglichen Strecken in der Karte auf und geben Auskunft über ihre jeweiligen Längen.

Kleine Pfosten, die überall im Park verteilt sind, sagen dem Läufer, wie weit es noch bis zu seinem Ziel ist. Die Info-Tafeln haben außerdem noch ein paar Tipps parat, um die eigene Lauftechnik zu optimieren.

Grünes Klassenzimmer

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Auf dem neu in den Stadtpark integriertem Mayr-Wirt-Gelände entstand ein Ort für naturpädagogisches Lernen – das „Grüne Klassenzimmer“. Es bietet Kindergartengruppen und Schulklassen die Möglichkeit, Fauna und Flora aus nächster Nähe zu erkunden.

Foto: ednetz / Simone Vinnbruch
Foto: ednetz / Simone Vinnbruch

Hier gibt es eine Streuobstwiese mit mehreren Obstbäumen sowie diverse Kräuter, die hier wachsen.

Für den perfekten Überblick sorgt die Aussichtsplattform, der „Himmelsreiter“, der schon beim Erklimmen Spaß macht.

Nützliche Informationen

Anleinpflicht für Hunde
Im Stadtpark Erding müssen Hunde an der Leine geführt werden.
Ende April 2014 hat Oberbürgermeister Max Gotz angekündigt, dass dies vom Ordnungamt und der Polizei künftig strenger kontrolliert wird. Bei Nichtbeachten der Anleinpflicht werden 35 Euro fällig.

Die Geschichte des Stadtparks

Im 19. Jahrhundert befand sich auf dem Gebiet des heutigen Stadtparks ein Klostergarten. 1822 begründete Freiherr Walter von Grainger mit seiner Frau die heutige Parkanlage. Der Stadtpark wurde als klassischer englischer Garten angelegt mit großen Wiesen und strukturierten Gehölzbereichen.

Nach dem Tod von Graingers Frau Franziska 1888 wurde die Parkanlage für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Schon damals war der Stadtpark ein beliebtes Erholungsgebiet und wurde stetig erweitert und ausgebaut.
Anfang des 20. Jahrhunderts legte der Gartenbaumeister Kolb den Stadtpark neu an. So entflammte bei den Bürgern wieder neues Interesse. Besonders beliebt war die Kahnfahrt auf der Sempt.
1934 wurde der Spielplatz errichtet und ein Jahr später das Tiergehege eröffnet.

Mehr zur Geschichte lässt sich direkt im Stadtpark selbst erkunden, wo diese auf mehreren Info-Tafeln festgehalten ist.

Impressionen

TEILEN
Vorheriger ArtikelKarriere machen in Erding
Nächster ArtikelSo wird der Mai in Erding