Trachten-Trends 2014

Foto: ednetz / Sebastian Eggersberger

Lederhosen, Dirndl und Accessoires – die Trachten-Trends 2014

Nicht nur das Herbstfest Erding kündigt das Ende des Sommers an, es findet ein Volksfest nach dem anderen statt. Nicht zuletzt auch das weltgrößte Volksfest: Das Münchner Oktoberfest. Höchste Zeit also, sich nach den neuesten Trachten-Trends umzusehen und die eigene Wiesn-Garderobe der aktuellen Mode anzupassen.

Fesche Dirndl-Trends

Dirndl gibt es in allen Farben, die der Regenbogen hergibt. In diesem Jahr geht der Trend auf den Volksfesten eher in die Richtung klassisch, geschmackvoll und traditionell. Die Trendfarben 2014 sind dezente Töne wie Apfel- oder Tannengrün sowie Türkis und Petrol. Dunkelgrün und Kirschrot bleiben weiterhin Dauerbrenner und mit zartem Rosa und Hellblau macht auch keiner etwas falsch. Auch schlicht elegante Farben erhalten Einzug auf dem Oktoberfest. Das geht von Beige über Olive, Goldbraun bis hin zu Espresso. Materiell setzen die Trachtentrends dieses Jahr auf Baumwolle und natürlich Spitze und Seide.

Klassisch und traditionell hat es auch bei der Länge zu sein. Ein Dirndl muss mindestens das Knie bedecken und darf keinesfalls kürzer sein. Übergroße Schleifen und übertrieben viel Spitze sind in diesem Jahr out. Genauso wie Baumwoll-Einheitsdirndl, die vor allem bei Touristen auf dem Oktoberfest sehr beliebt sind. Niedlich dürfen die Dirndl aber schon sein. Wie für Prinzessinnen in feinen Pastellfarben und ausreichen Spitze garniert.

Die Trends beim Dirndl und der Lederhose haben sich zum letzten Jahr kaum verändert. Echt und traditionell muss die Tracht sein. Für die Lederhosen der Herren gilt: Je altmodischer, desto trendiger. Ähnlich sieht es bei den Dirndln aus, die werden wieder länger.

[quote_box_center]Anzeige (Affiliate-Link)
zalando-logo-rund
Tipp
Dirndl gibt es natürlich nicht nur im Trachtengeschäft – auch online lässt sich super shoppen. Auf Zalando gibt es aktuell interessante Angebote für das Oktoberfest in München!

[/quote_box_center]

Trachten-Accessoires – der Trend 2014

Im Trend liegen bei Dirndl-Trägerinnen auch passende Accessoires wie Hüte oder Dirndltaschen.  Das trendbewusste Madl trägt zum Dirndl einen Hut mit Federn. Außerdem sind Dirndl mit einem Mieder zum Schnüren sehr angesagt. Das hat auch den Vorteil einer schmalen Taille. Darunter trägt das trendige Madl auf dem Oktoberfest eine weiße Bluse. Diese endet traditionell unter der Brust und zeichnet den Ausschnitt des Mieders nach. Mit dem passenden Dirndl-BH darunter steht dem typischen Dekolleté nichts mehr im Weg.

An den Füßen ist 2014 nahezu alles erlaubt: eher elegante Pumps oder lieber bequeme Ballerinas. Wer ein bisschen auffallen möchte, der greift zu Trachtenpumps oder Dirndl-Schnürstiefel, die passen besonders gut bei längeren Dirndln.

Sexy Tracht für fesche Madln

Nach der Wiesn ist vor der Wiesn. Wenn der Ausschank im Bierzelt endet, ist die Party meist noch nicht vorbei. Auf den After-Wiesn-Partys geht es weiter und da sind die Madln am liebsten nicht nur fesch, sondern auch gern sexy. Das wichtigste dabei ist das perfekt in Szene gesetzte Dekolleté.  Bei sexy Dirndln wird oft auf die Bluse verzichtet und dafür eine Korsage eingearbeitet.

Aber es muss auch nicht immer ein Dirndl sein. Auch eine figurbetonte, enge Korsage im Trachten-Look mit dazu passender Damen-Lederhose ist ein Hingucker auf dem Oktoberfest und der Party danach.

Übrigens: Mädels in Lederhosen sind keinesfalls ein Traditionsbruch. Denn als die Tracht noch zum Arbeiten getragen wurde, gingen die Frauen öfter mit der Lederhose auf die Alm, weil es einfach bequemer war als im Dirndl.

Lederhosen für trendige Buam

Das absolute Must-Have für die Buam ist in diesem Jahr die passende Weste zum Hemd und zur Lederhose. Trachtenwesten sind heuer vor allem in kräftigen traditionellen Farben gehalten und haben meist ein schlichtes Muster, wie zum Beispiel Blümchen. Die Lederhose ist in diesem Jahr übrigens auch wieder klassisch traditionell aus echtem Hirschleder oder Wildbock. Bei der Länge ist der modebewusste Trachten-Träger hier toleranter als bei den Dirndln. Lederhosen in kurzer Platter-Form liegen auf der Wiesn 2014 besonders im Trend. Diese haben eine bequeme Oberschenkellänge.

Auch bei den Farben ist heuer alles erlaubt: von Beige und Hellbraun über Mittel- und Dunkelbraun bis hin zu Schwarz.

Voll im Trend: Used-Optik

Trachten – besonders Lederhosen – sollen getragen aussehen. Daher darf und soll das Leder durchaus etwas speckig glänzen.  Da wäre es das einfachste und auch das günstigste, sich die „neue“ Lederhose beim Second-Hand-Shop zu kaufen. Da sind die Lederhosen schon gebraucht, ergo getragen und schont außerdem den Geldbeutel. So viel zu den Vorteilen, doch es gibt auch Nachteile wie Verschmutzung und kleinere Fehler.

[quote_box_center]
hinweisSecond-Hand-Ware wird nicht auf ihren hygienischen Zustand kontrolliert. Das heißt, es ist laut dem Gesundheitsreferats der Stadt München möglich, dass Krankheitserreger und Pilze durch das Leder übertragen werden. Daher ist der Kauf oder das Ausleihen von gebrauchter Tracht nicht zu empfehlen.

Lieber etwas Neues kaufen und selber abnutzen für den optimalen Look. Außerdem wird den meisten Lederhosen bei der Herstellung schon in aufwendiger Arbeit ein möglichst natürlicher Used-Look verpasst.
[/quote_box_center]

Trachtenhemden: Buntes Karo trifft Traditionsweiß

Mit einem traditionellen weißen Leinen-Hemd macht Mann überhaupt nichts verkehrt, schlicht, elegant, passend zu jeder Lederhose. Auch mit dem klassischen rotkarierten Vichy-Hemd liegt der trendige Bursche immer goldrichtig.

Der modebewusste Volksfestgänger trägt außerdem keine Sandalen oder Turnschuhe zur Lederhose. Das sind absolute No Gos. Immer im Trend dagegen sind die traditionellen Loferl oder alte Berglederstiefel. Dazu klassische Trachtensocken.

Grundsätzlich gilt als der beste Trend für die Burschen in Lederhosen aber: Zieht an, was euch am besten steht.


Und jetzt nichts wie ab zum Trachten-Shopping, damit das nächste Volksfest kommen kann!

[quote_box_center]
Anzeige (Affiliate-Link)
zalando-logo-rund

Clever sparen – mit Angeboten von Zalando gibt es viel Tracht für wenig Geld.
[/quote_box_center]