Karriere machen in Erding

Erding bietet durch den schnellen Anschluss an die Landeshauptstadt und durch eigene große Unternehmen eine solide Basis für den Karrieredurchbruch. Neben großen greifbaren Unternehmen, wie dem Flughafen München oder auch dem Erdinger Weißbräu und der Therme Erding, gibt es in Erding auch einige kleinere Betriebe für einen guten und soliden Job. Aber wo sind die Karrierechancen am besten?

Foto: ednetz
Foto: ednetz

Also Karten auf den Tisch, eigentlich geht es uns in Erding, was Beruf und Arbeit angeht, ziemlich gut. Aktuell hat der Landkreis Erding eine Arbeitslosenquote von 2,3 Prozent (März 2014). Damit liegt Erding vor den Landkreisen Freising (2,8 Prozent) und Ebersberg (2,6 Prozent) (Quelle: Arbeitsagentur).

Aber wie sieht es mit den Chancen in der Karriere aus? Laut einer aktuellen Studie von StepStone ist die Größe eines Betriebs der erste Indikator hierfür. Je größer das Unternehmen, desto höher das Gehalt. Besonders im Bereich des Ingenieurwesens und des Marketings kann die Größe der Firma einen Unterschied beim Gehalt von etwa 25 Prozent machen.

Die Karriereleiter erklimmen

Foto: ednetz
Foto: ednetz

Aber man will die Karriereleiter auch möglichst schnell hinaufklettern, wo sind da die besten Voraussetzungen gegeben?

Die Erfahrungen, die man als Berufseinsteiger in großen Konzernen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern sammeln kann, sind ohne Zweifel von unschätzbarem Wert. Ein Garant für ein schnelles Erklimmen der Karriereleiter sind sie deswegen aber nicht. In einem Großkonzern muss man geduldig sein.

Mittelstand: Die großen Arbeitgeber in Erding

Im Mittelstand sieht das schon wieder ein bisschen anders aus. Hier gibt es mehr Freiraum für Kreativität und Eigeninitiative, die zu einem schnellen Aufstieg verhelfen können. Unternehmen dieser Größenordnung gibt es in Erding reichlich. Am bekanntesten sind wohl das Erdinger Weißbräu mit circa 470 Angestellten und die Therme Erding, die über 600 Arbeitsplätze bietet.

Solche Unternehmen bieten auch häufig flachere Hierarchien, die dem Arbeitsklima und der Selbstverwirklichung im Unternehmen helfen. Somit ist das Pendeln nach München auch nicht unbedingt notwendig.

Letztendlich ist es aber doch eine Typfrage und auch eine Frage der eigenen Einstellung, wo man sich am wohlsten fühlt. Wichtig ist vor allem, sich selbst treu zu bleiben.